Aktuelles Wasserwacht Rosenheim

Aktuelles

Am 30.7. fand bei strahlendem Sonnenschein die Segnung der "neuen" Wasserwachtfahrzeuge und der generalsanierten und überarbeiteten Wachstation statt. Unser stellvertretender Vorsitzender Michael Porschitz konnte eine erfreuliche Menge an Gästen begrüßen, neben der Geistlichkeit Hr. Pfarrer i. R. Hoska, die Landesvorsitzende der Wasserwacht Frau Staatsministerin Ulrike Scharf, den Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner, die stellv. Landrätin Marianne Loferer, die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim, den Bürgermeister der Gemeinde Riedering Josef Häusler, die stellv. Vorsitzende des Wasserwacht Bezirks Oberbayern Birgit Moosbauer, die Kreisbrandinspektion Rosenheim vertreten durch KBI Franz Hochhäuser und KBM Rainer Tippl, den BRK Kreisverband Rosenheim vertreten durch den Kreisvorsitzenden Hr. Karl-Heinrich Zeuner und den Vorsitzenden der Kreiswasserwacht Rosenheim Hr. Christian Förster, die Abordnungen der Riederinger Ortsfeuerwehren, die Abordnungen der Nachbarwasserwachten. Er berichtete kurz über den Grund der Neuanschaffung in der SEG, das geänderte Einsatzaufkommen und die Führerscheinproblematik beim Lastwagen der SEG und die Möglichkeit, dass jedes Wasserwachtmitglied, den Helferführerschein kostenneutral machen kann, und dann alle Gespanne der Wasserwacht Rosenheim fahren darf! Der Dank der OG Rosenheim gilt Herrn Christof Langer (Fa. Blue and White) für die langjährige Unterstützung und die Beschaffung der neuen T-Shirts der Ortsgruppe, der Fa. Guthmann Raubling für die kostengünstige neuerstellung dieser Homepage, der Fa. Robert Gsinn für die Wartung der Feuerlöscher und die Spende von Feuerlöschern für die neuen Fahrzeuge und nicht zuletzt an die Fa. Auer Bräu Rosenheim vertreten durch Hr. Marco Steinacher für die Spende der Getränke an diesem Tag.

Nach der Begrüßung durch Michael Porschitz, kam die Segnung unserer neuen Errungenschaften, unterstützt durch zwei Ministranten der Jugendwasserwacht machte der Hr. Pfarrer aus Simseewasser Weihwasser! In seiner Predigt erzählte er noch ein paar Geschichten aus seiner Jugend, und wie die Ausbildung zum Leistungschwimmer der Wasserwacht (1958) Ihm bereits 2x fast das Leben rettete. Der Pfarrer weihte die Wachstation, den neuen Fließwasseranhänger und das neue Einsatzfahrzeug, und der SEG-Leiter wurde auch gleich mitgeweiht, weil dem würde es auch nicht schaden ;-).

Die Landesvorsitzende der Wasserwacht sprach über die veränderten Aufgaben der Wasserwacht, dass die Wasserwacht nicht mehr wie früher von Mai bis September bei schönem Wetter Wachdienst am See macht, sondern dass die Wasserwachtler heute 365 Tage im Jahr 24 h am Tag erreichbar sind und ihren Mann bzw. Frau stehen. Die Wasserwacht Rosenheim war heuer auch bereits beim Zugunglück in Bad Aibling am 09.02. mit 2 Fahrzeugen und 2 Booten im Einsatz. Die Wasserwacht  Als aktuelles Beispiel nannte Sie auch die Katastropheneinsätze in jüngster Zeit in Niederbayern. Weiterhin dankte sie dem Landratsamt, die uns beim Ausbau der Hütte finanziell und mit Arbeitsleistung vom Kreisbauhof immer unterstützten! Zum Ende der Ansprache hob Sie noch die hervorragende Jugendarbeit in Rosenheim hervor. Es stehen derzeit 35 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 20 Jahren bereit und absolvieren eine Ausbildung nach der anderen um die Wasserwacht und deren SEG verstärken zu können.

Die stellvertretende Landrätin überbrachte uns die Gruß- und Dankesworte des Landkreises und erwähnte nochmals die "herrausragende" Eigenleistung beim Umbau des Stützpunktes Pietzing mit über 1500 ehrenamtlich geleisteten Stunden unter der Führung von Gregor Ruthmann.

Der Kreisvorsitzende des BRK Karl-Heinrich Zeuner, überbrachte der Wasserwacht den Dank des Kreisverbandes und richtete seinen Blick über den See, wo er vor 56 Jahren den Dienst absolvierte, damals nur mit Badehose und Schwimmbrett ausgerüstet, heute mit Wasserretterausrüstung und modernem Motorrettungsboot. Er überbrachte auch einen Scheck, zur Unterstützung der Wasserwacht. Er erwähnte auch das "gute" Verhältniss mit den Kameraden der Feuerwehr, denn nur gemeinsam sind wir stark.

Nach den Ehrungen trat noch die Sprecherin der SEG-Anwärter ans Rednerpult, verstärkt von den anwesenden Jugend-SEGlern und dankte dem SEG-Leiter für seine Geduld und Ausbildung und überreichten einen Gutschein! Sie dankten auch der Jugendleiterin Martina Artmann für Ihre Arbeit.

Nach den Ansprachen wurde Kaffee, selbstgebackener Kuchen und Getränke, gestiftet vom Auer Bräu Rosenheim genossen und die Gelegenheit zur Hüttenbesichtigung und zur Besichtigung des neuen Einsatzfahrzeuges mit Anhänger genutzt und noch einige Fachgespräche geführt.

Für die Besucher war eine Hüpfburg, Kinderschminken und eine Leistungsschau der Wasserwacht anzuschauen. Der Abend wurde dann gemütlich im Kreis der Wasserwachthelfer verbracht und bei gegrilltem und leckeren Getränken vom Auer Bräu genoßen.

 


Am Freitag, den 22. Juli abends gegen 18 Uhr trafen sich 19 Jugendliche und junge Erwachsene an der Rosenheimer Wasserwachtstation in Pietzing am Simsee. Sieben Teilnehmer kamen dabei von der Ortsgruppe Bad Aibling, zwölf von der OG Rosenheim um an dem Ersten Lehrgang dieser Art im Landkreis Rosenheim teilzunehmen. Bereits am Freitag abend, nach dem


Am 30. Juli findet um 14:00 Uhr die Segnung der komplett renovierten Wasserwachtstation Pietzing am Simsee statt. Die Ortsgruppe Rosenheim der Wasserwacht freut sich auf die Segnung der Wachstation und des neuen Einsatzfahrzeugs für die mobile Wasserrettungs- Schnell Einsatz Gruppe!

Um 14:00 beginnt der offizielle Teil der Veranstaltung. Nach einer kurzen Begrüßung durch den stellv. Vorsitzenden der Ortsgruppe Michael Porschitz wird Hr. Pfarrer Hoska die Segnung unserer neu renovierten Wachstation und unseres neuen Fahrzeuges vornehmen. Im Anschluß daran werden von den Ehrengästen ein paar Grußworte gesprochen. Ganz besonders freuen wir uns, Frau MdL, Staatsministerin Ulrike Scharf, die Landesvorsitzende der Wasserwacht Bayern, unsere stellv. Bezirksvorsitzende Fr. Birgit Moosbauer, den Kreisvorsitzenden des BRK Rosenheim Herrn Karl-Heinrich Zeuner und die örtliche Politik zur Segnung begrüßen zu dürfen.

Im Anschluß findet eine Leistungsschau der Wasserwacht Rosenheim statt. Die Jugend-SEG hat Spiele und Vorführungen für Jung und alt vorbereitet. Die Hüpfburg des BRK Rosenheim steht auch zur Verfügung, um sich zu vergnügen. Es besteht auch die Möglichkeit, den Simsee mal mit einem Motorrettungsboot zu erkunden!

Die Wasserwacht OG Rosenheim freut sich auf Ihren Besuch bei unserer Veranstaltung am 30.7. ab 14:00

Infos zur Wachstation Pietzing

Infos zur Schnell Einsatz Gruppe (SEG) der Wasserwacht Rosenheim

 

Die Vorstandschaft der Wasserwacht OG Rosenheim

 


der vergangene Monat forderte viel von den Aktiven der Wasserwacht SEG Rosenheim.

Der erste Einsatz war für die Helfer gleich besonders belastend. Am 07. Juni wurden wir um 17:34 ans Oberwöhr in Kolbermoor alarmiert. Dort war ein 14-jähriger Jugendlicher vor den Augen seiner Freunde am Wehr unter Wasser gezogen worden


Nachdem sich auch die letzten Teilnehmer nach Startproblemen (des Fahrzeuges) im Kreisverband Rosenheim einfanden, durften die Ausbilder am Samstag, den vierten Juni Wasserretter aus vier Ortsgruppen unseres Kreises begrüßen (vielleicht sind es ja das nächste Mal ein paar mehr)!


In der Früh wurden das Thema „Persönliche Schutzausrüstung“ unter anderem, wie wasche ich meinen Neoprenanzug, mit welchem Mittel etc. war den Teilnehmer besonders wichtig, Hygiene im Ehrenamt, da durften alle gleichmal üben, wie man sich richtig die Hände desinfiziert, und Einsatzdokumtentation gelehrt bzw. aufgefrischt. Anschließend ging es dann mit der „theoretischen Praxis“ weiter.  In dieser wurde zuerst das ABCDE-Schema und weitere wichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen und -Abläufe angesprochen und im Anchluss der richtige Umgang mit dem Spineboard, dem Blutzuckermeßgerät und die Anwendung und Beatmung mit Larynxtubus geübt.
Um halb eins ist die gesamte Gruppe nach Pietzing zur Wachhütte der Ortsgruppe Rosenheim gefahren, wo die Feuerwehr Pietzing mit ihrem Boot dazu stieß. Es wurde sich mit Wurst-/ Käsesemmeln gestärkt und eine kurze Pause gemacht, bevor es mit dem Nachmittagsprogramm weiterging.
Während Florian Städtler und Stefan Braun die Wasserretter und Feuerwehrler über den weitern geplanten Ablauf informierte, wurden die Mimen von Martina Artmann geschminkt, ohne die Realistische Notfalldarstellung wäre es nicht möglich gewesen die Einsatzszenarien so realistisch dazustellen. Als die 1.Gruppe an Land gerade ratschte, kam auch schon ein total aufgeregtes Mädchen auf sie zu, da ihre Freundin gerade vom Dach gefallen ist und über starke Nackenschmerzen und ein schmerzendes Handgelenk jammerte. Sofort kam die Mannschaft zur Hilfe und versorgt beide fachgerecht.
Nachdem sie das erste Fallbeispiel hervorragend meisterden, stand auch schon das Nächste an. Dieses Mal war es ein Patient, der über Brustschmerzen klagte und die helfende Gruppe stellte ein ACS fest und gab ihr Bestes!. Weil aber alle guten Dinge drei sind, musste die Gruppe auch noch eine Patientin mit Hypoglykämie (Unterzucker) versorgen. Die andere Gruppe hatte eine stark unterkühlte Person im Wasser, welche sie durch das Boot und weitere Rettungsmittel an Land retteten.

Anschließend wurde getauscht. Da die zweite Gruppe an Land durch die Unterstützung der Aktiven der Feuerwehr Pietzing wesentlich mehr Leute hatte, kollabierte die aufgeregte Freundin in einem unbeobachteten Moment. Auch beim zweiten Fallbeispiel wurde noch eine Schwierigkeit eingebaut. Es war noch die erzürnte Frau des Herzinfarktpatienten dabei, die eigentlich hyperventilieren und bewusstlos werden sollte! Allerdings hat ein Retter sie sofort beruhigt und hingesetzt, dass es soweit gar nicht kam.  Das Abschlussszenario war eine größere Vermisstensuche, da gleich zwei Personen fehlten: eine Langstreckenschwimmerin, die nicht zurückkam und ein vermisstes Kind, dass Ihre Mutter (die Langstreckenschwimmerin) suchen wollte und dann im Bojenfeld beobachtet wurde als es unterging. Unter der Leitung von Philipp Seiwald wurden beide unter Hochdruck gesucht. Die Langstreckenschwimmerin konnte in einer Bucht bewusstlos aufgefunden werden, das Kind wurde dann am Kiosk beim Eis gefunden. Am Himmel sah es nämlich schon ziemlich düster aus und kurz darauf begann es auch schon zu regnen und gewittern. Es war auch keine Besserung abzusehen, deshalb durften sich die Wasserretter umziehen, um im Anschluss die Nachbesprechung mit Feedbackrunde machen zu können. Alle Teilnehmer waren total begeistert von dem lehrreichen, spannenden, lustigen Tag und sich einig, dass sie das nächste Mal wieder dabei sind.Gemeinsam rundeten sie den Tag dann noch mit einem netten Grillen und Beisammen sein ab.

Danke an die OG Rosenheim für die Bereitstellung der Hütte, den Stützpunkt Pietzing für die  Salate, an die Kreiswasserwacht RO für die Organisation und das Fleisch,..., selbstverständlich auch an alle Teilnehmer, Ausbilder, Mimen, Helfer und an alle, die sonst noch mitgewirkt haben, für den wunderschönen, unvergesslichen Tag.

Laura Batt, Notfalldarstellerin Wasserwacht OG Rosenheim


Das letzte Schwimmtraining im Rosenheimer Hallenbad findet am 13.07. statt! Wir wünschen euch einen schönen Sommer und hoffen euch an unseren Wachstationen zu sehen!

 

Euere WW OG Ro


Montag, 06. Juni 2016

SEG Übung mit der Jugend

 

Bild einer Übung 2015 an der selben Stelle
Übung der Wasserwacht SEG Rosenheim

 

Einsatz am Inn mit gutem Ende...zum Glück nur Übung

Vier Jugendliche haben ein Lagerfeuer an den Kiesbänken am Inn


Am vergangenen Freitag, den 27.5. wurden die neuen Digitalfunkgeräte der Wasserwacht


Mittwoch, 25. Mai 2016

Glas im See ...

immer wieder verletzen sich "Unschuldige" Badegäste, vor allem auch Kinder. Weil einige


Heute absolvierten neun aktive Helfer der Wasserwacht Rosenheim den 1. Tag zum Helferführerschein! Dieser wird benötigt um auch Gespanne bis 7,49 t zu führen!


fand am 20.04.2016 im BRK Kreisverband Rosenheim statt. Der Ausbilder, Florian Städtler brachte den 10 Teilnehmern der OG die Technik und den Umgang mit den Digitalen Funkgeräten näher. Nach einem theoretischen Teil ging es in die Praxis! Die Teilnehmer wanderten in 3er Gruppen jeweils auseinander, je ein Funkgerät im Direktbetrieb (DMO), ein Funkgerät im DMO mit Repeater und ein Funkgerät im Netzbetrieb. Dabei wurden die Vorteile der "neuen" Technik herausgestellt. Wir freuen uns schon, die Geräte im Wachdienst einzusetzen! Die folgenden Termine für die Digitalfunkschulung ist am Samstag und Sonntag! Nähreres ist dem HiOrg-Server zu entnehmen! weitere Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Digitalgeraete 5

 


Wie versprochen infomieren wir euch mal wieder über den momentanen Stand unseres neuen Fahrzeuges!


Sonntag, 10. April 2016

Frühjahrsversammlung 2016

Am 08.04.2016 fand die diesjährige Frühjahrsversammlung der Wasserwacht OG Rosenheim statt.


Donnerstag, 31. März 2016

Einsatz Brand Ufer

Am 31.03. um 19:16 wurden wir von der ILS Rosenheim zum Einsatz: "B3 - Brand Gebüsch" alarmiert! Die Wasserwacht??? Ja, denn es brannte ein ausgedehnter Schilfbereich am Inn. Die Einsatzörtlichkeit war schwer zugänglich, deshalb sicherten wir


Samstag, 12. März 2016

Ausbau Anhänger 03-2016

Jetzt gibts noch Infos vom Anhängerausbau, denn auch auf der 2. Baustelle in der SEG sind unsere Heinzelmännchen fleißig! Entschuldigt, aber der Name passt auf Euere Größe ;-)


Samstag, 12. März 2016

Ausbau VW Amarok 03-2016

So, wie versprochen gibts mal wieder Infos zum Stand des Aus- bzw. Umbaus unseres Amarok. Die roten Streifen sind drauf, das Blaue Licht ebenfalls, jetzt gehts mit der Elektrik weiter!

 

 


Montag, 29. Februar 2016

Ausbildung in der Wasserwacht 2016

Die Ausbildungs- und Prüfungvorschrift der Wasserwacht hat sich im Bereich Wasserrettung geändert. Die Wege als aktiver in der Wasserwacht sind hier zusammengefasst.

pdfAusbildung in der Wasserwacht.pdf


 

Wir sind immer noch traurig und entsetzt über das schwere Zugunglück am vergangenen Dienstag. Unser Mitgefühl gilt den Familien der elf Menschen, die dabei ihr Leben verloren haben.

Unsere Gedanken sind bei den zahlreichen Verletzten, die mit den Folgen des Unglücks in den Krankenhäusern kämpfen. Wir wünschen Ihnen eine schnelle und möglichst vollständige Genesung.

Unser Dank gilt den zahlreichen Einsatzkräften, egal aus welchen Bereichen und von welchen Organisationen, die unter schwierigsten Bedienungen, selbstlos bis zur physischen und psychischen Leistungsgrenze und weit darüber hinaus,


Am 23. 1. 2016 fand in Prien der diesjährige Kreiswettbewerb der Jugendwasserwacht statt. Die Jugendlichen und Kinder der OG Rosenheim beteiligten sich mit fünf Gruppen an diesem.

Bereits um sechs Uhr morgens trafen sich die Kinder und die Betreuer im Kreisverband, um gemeinsam mit drei 9-Sitzer Bussen und 2 Autos von Rosenheim nach Prien zu fahren. Wir waren froh, dass der vorhergesagte Eisregen noch nicht eingesetzt hat. Als wir in Prien


P1020580 1280x950 800x593

Wir wünschen den fünf Mannschaften der Wasserwacht OG Rosenheim viel Erfolg beim Wettbewerb der Wasserwacht Jugend der Kreiswasserwacht Rosenheim!

Wir wünschen euch, dass das lange Schwimmtraining und die Übungssamstage zum Erfolg beitragen!

Um 06:00 morgens treffen sich unsere Kinder/Jugendlichen mit Ihren Betreuern und fahren nach Prien in die Franziska-Hager-Schule. Dort findet die Registrierung statt. Ab 09:00 starten die Mannschaften im Prienavera zum schwimmerischen Teil.


Seite 2 von 2